Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen über Produkte und/oder Dienstleistungen, die über die Webseite www.wolfskraut.at getätigt werden.

Der Vertrag kommt zwischen

Wolfskraut e.U.
Jennifer Herfort
Hausegg 11
8103 Rein

Tel.: +43 664 257 12 08
E-Mail: info@wolfskraut.at
(im Folgenden „Wolfskraut“ genannt)

und einem Endkunden
(im Folgenden „Kunde“ genannt)

zustande.

 

Vertragsgegenstand
Durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird der Verkauf von Ernährungsberatungsleistungen und Nahrungsergänzungsmitteln auf der Webseite www.wolfskraut.at geregelt. Die Angebotsdetails sind auf der Webseite ersichtlich. Abweichende Vorgaben des Kunden gelten nicht, es sei denn, Wolfskraut hat diese schriftlich bestätigt.

 

Vertragsabschluss
Wolfskraut bietet dem Kunden auf der Webseite www.wolfskraut.at Dienstleistungen und Produkte zum Kauf an. Der Vertrag kommt durch die Annahme einer Bestellung des Kunden per E-Mail, Telefon oder im Rahmen eines persönlichen Termins zustande.

Der Kaufvertrag kommt durch Ausfüllen und Absenden des Fragebogens auf dieser Webseite und einer Bestätigung der Bestellung per E-Mail seitens Wolfskraut zustande.

 

Preise, Zahlungsbedingungen
Es gelten die auf der Webseite www.wolfskraut.at angegebenen Preise, die inklusive 20% Mehrwertsteuer ausgewiesen werden.

Der Rechnungsbetrag ist nach Erhalt der Rechnung per E-Mail innerhalb von 5 Tagen entsprechend der auf der Rechnung definierten Zahlungsdetails zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum und ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Ein Gegenrechnen von Forderungen, die nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruhen, ist nicht gestattet.

Kommt der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, so kann Wolfskraut Schadenersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen verlangen und/oder aus dem Vertrag zurücktreten.

Für Beratungsleistungen fallen keine Versandkosten an, da alle Unterlagen elektronisch im PDF-Format an den Kunden übermittelt werden.

 

Verpflichtungen des Kunden
Der Kunde verpflichtet sich im eigenen Interesse den Fragebogen wahrheitsgetreu und vollständig auszufüllen und sämtliche Informationen bezüglich der Gesundheit des Hundes oder der Katze, für den/die die Beratungsleistung erbracht werden soll, zur Verfügung zu stellen.

 

Haftungsausschluss
Die individuell beauftragten Futterpläne basieren auf aktuellen Informationen ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse unter der Berücksichtigung der BARF-Prinzipien. Dabei ist zu beachten, dass mit den erstellten Futterplänen bei einigen Nährstoffen die derzeit gültigen wissenschaftlichen Bedarfswerte für Hunde und Katzen gemäß National Research Council (NRC) nicht erreicht werden. Dies betrifft bei ausgewachsenen Tieren insbesondere den Zink- und Manganbedarf, bei Tieren im Wachstum zusätzlich noch den Calcium- und Phosphorbedarf. Weitere Bedarfswerte können je nach konkretem Futterplan ebenfalls betroffen sein. Ein tatsächlicher Mangel an diesen Nährstoffen kann beim Tier gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Zu beachten ist jedoch, dass die genannten Bedarfswerte eine Bioverfügbarkeit der Nährstoffe von nur 10-50 % berücksichtigen, also davon ausgegangen wird, dass 50-90 % des aufgenommenen Nährstoffs nicht vom Körper aufgenommen werden. Die Bioverfügbarkeit wird nach wissenschaftlichen Erkenntnissen u. a. durch sogenannte diätische Antagonisten wie z. B. das in Getreide und Soja vorkommende Phytat gehemmt. Diese Futtermittel werden in kommerziellen Fertigfuttern in hoher Menge eingesetzt, was durch die NRC-Bedarfswerte berücksichtigt wird. Aufgrund der Tatsache, dass diese Nahrungsmittel bei BARF nur in geringen Mengen Einsatz finden, ist von einer erhöhten Bioverfügbarkeit der Nährstoffe bei einer fleischbasierten Ernährung des Tieres auszugehen. Eine höhere Bioverfügbarkeit würde zu einer Senkung der betreffenden Bedarfswerte führen. Bis dato wurden keine wissenschaftlich belegten, angepassten Bedarfswerte für gebarfte Tiere vom NRC veröffentlicht. Tierhalter, die Futterrationen gemäß dem BARF-Prinzip zubereiten, gehen daher für gewöhnlich davon aus, dass ein Futterplan, der sich am Aufbau eines Beutetiers orientiert, trotz der Nichterfüllung einiger NRC-Bedarfswerte keine Mangelerscheinungen hervorruft. Die Anwendung der Futterpläne erfolgt aus diesem Grund auf Risiko des Kunden.

Die Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine diesbezügliche medizinische Diagnose, Beratung und Behandlung durch einen Tierarzt.Der Kunde ist darüber informiert, dass eine Ernährungsberatung keine veterinärmedizinische Konsultation/Behandlung ersetzen kann. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für sein Tier und wird explizit angehalten, den durch Wolfskraut auf Basis der übermittelten Daten erstellten Futterplan durch einen Tierarzt überprüfen zu lassen. Wolfskraut haftet daher für keine Schäden, die durch Umsetzung des zur Verfügung gestellten Futterplans entstehen.

Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden. Der Erfolg der Ernährungsberatung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit und Umsetzung der Vorgaben durch den Kunden ab und kann daher nicht garantiert werden.

Wolfskraut übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der auf der Webseite publizierten Informationen. Haftungsansprüche gegen Wolfskraut wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen oder durch Missbrauch der Verbindung entstanden sind, werden ausgeschlossen. Alle Angebote sind unverbindlich. Wolfskraut behält sich das Recht vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

Widerrufsrecht
Der Kunde beauftragt durch Absenden des Fragebogens einen auf das jeweilige Tier individuell angepassten Futterplan. Mit der Bezahlung wird die Dienstleistung – d.h. die Arbeitszeit zur Erstellung des Futterplans – abgegolten, die mit Übermittlung des Futterplans bereits erfolgt ist. Daher kann der individuell für das Tier des Kunden erstellte Futterplan nicht mehr retourniert werden. Die Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechts nach beginnender Ausführung der Leistung ist daher nicht zulässig. Sie können Ihre Vertragserklärung allerdings innerhalb von 48 Stunden nach Auftragserteilung und anschließender Bestätigung durch Wolfskraut ohne Angabe von Gründen in Textform per E-Mail oder postalischer Zusendung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Wolfskraut e.U.
Jennifer Herfort
Hausegg 11
8103 Rein

Email: info@wolfskraut.at

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs werden Ihnen alle Zahlungen, die von Ihnen bereits beleistet wurden, einschließlich etwaiger Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück zu zahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird das selbe Zahlungsmittel verwendet, das Sie ursprünglich eingesetzt haben.

 

Umbuchung oder Stornierung von Seminaren
Die folgenden Regelungen beziehen sich auf Seminare, die direkt durch Wolfskraut organisiert und durchgeführt werden.

Für Seminare, die lediglich über Wolfskraut beworben werden und über einen externen Anbieter gebucht werden müssen, gelten ggf. die AGB des jeweiligen Veranstalters. Eine einmalige Umbuchung auf ein anderes Seminar ist möglich. Umbuchungen sind bis 4 Wochen vor Seminarbeginn kostenlos; ab zwei Wochen vor Beginn wird eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 50 % des Seminarpreises berechnet; ab einer Woche vor Beginn wird eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 75 % des Seminarpreises berechnet. Diese Umbuchungsgebühr kann auf das nächste Seminar angerechnet werden, vorausgesetzt der nächste Termin wird direkt vereinbart. Bei Verhinderung eines angemeldeten Teilnehmers kann eine Vertretung teilnehmen. Hierdurch entstehen keine weiteren Kosten.

Eine Stornierung vor Seminarbeginn ist jederzeit möglich. Das Storno muss schriftlich (per Brief oder E-Mail) erfolgen. Stornierungen sind bis 4 Wochen vor Seminarbeginn kostenlos; ab zwei Wochen vor Beginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 % des Seminarpreises berechnet; ab einer Woche vor Beginn wird eine Stornierungsgebühr in Höhe von 75 % des Seminarpreises berechnet. Bei Absagen am Tag der Veranstaltung oder danach bleibt die volle Teilnahmegebühr fällig.

Wolfskraut behält sich das Recht vor, die im Seminarprogramm angebotenen Veranstaltungen bei zu geringer Nachfrage, Unterbelegung, Ausfall des Dozenten oder aus anderen Gründen, die Wolfskraut nicht zu vertreten hat, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung, jedoch spätestens eine Woche vor Seminarbeginn, zu verschieben oder abzusagen. Die betroffenen Teilnehmer werden umgehend informiert. Wolfskraut wird sich im Falle von Absagen bemühen, Ersatztermine anzubieten.

Sollte ein Seminar gänzlich ausfallen, wird dem Kunden die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Wolfskraut behält sich vor, inhaltliche, methodische und organisatorische Programmänderungen oder -abweichungen kurzfristig bei einem Seminar vorzunehmen, soweit der Nutzen der Veranstaltung für die Teilnehmer unverändert ist.  Eventuelle Termin- und Ortsverschiebungen gibt Wolfskraut den Teilnehmern rechtzeitig bekannt.

Gelten für einzelne Veranstaltungen andere Teilnahmebedingungen, werden diese mit dem Anmeldeformular versendet.

 

Urheberrecht
Die Inhalte, Bilder, Fotos oder anderen Dateien auf der Webseite und den, im Rahmen der Beratung zur Verfügung gestellten Informationen (z. B. Futterpläne oder Hinweistexte) sind Eigentum von der BARF-Ernährungsberatung und unterliegen dem österreichischen Recht. Der Kunde verpflichtet sich, die Urheberrechte anzuerkennen und einzuhalten. Es werden keine Urheber-, Nutzungs- und sonstige Schutzrechte an den Inhalten auf den Kunden übertragen. Der Kunde ist nur berechtigt, den Inhalt zu eigenen Zwecken zu nutzen. Er ist nicht berechtigt, den Inhalt im Internet oder anderweitig Dritten zur Verwertung zur Verfügung zu stellen. Dies betrifft insbesondere die Veröffentlichung der Inhalte in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook. Eine öffentliche Wiedergabe oder sonstige Weiterveröffentlichung und eine gewerbliche Vervielfältigung der Inhalte wird ausdrücklich ausgeschlossen. Der Kunde darf Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen und andere Rechtsvorbehalte im abgerufenen Inhalt nicht entfernen. Urheberrechtsverletzungen werden in jedem Fall rechtlich verfolgt.

 

Datenschutz
Dem Auftraggeber ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von Wolfskraut zentral gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von Wolfskraut streng vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt streng entsprechend der gesetzlichen Vorgaben.

Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufenWolfskraut ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Kunden verpflichtet. Bei laufenden Bestellvorgängen erfolgt die Löschung nach Abschluss der Auftragsabwicklung.

Wolfskraut ist der Schweigepflicht unterworfen und verpflichtet, auch über die Beendigung der Leistungserbringung hinaus alle Informationen des Kunden bzw. Informationen über sein Tier vertraulich zu behandeln.

 

Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbeziehungen für ungültig erklärt werden, bleiben die weiteren Bestimmungen davon unberührt. Die ungültigen Bestimmungen sind durch wirtschaftlich möglichst gleichwertige Bestimmungen zu ersetzen bzw. gelten gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Für die gesamte Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich österreichisches Recht.

 

Anwendbares Recht und Streiterledigung
Das Vertragsverhältnis von Wolfskraut und dem Kunden untersteht ausschließlich österreichischem Recht. Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis wird Graz, Österreich als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen vom 11.04.1980 über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) ist ausgeschlossen.